Logo BB
BB Beton und Bauwaren
Werkstoff Beton (12.08.22)
http://www.bbbeton.de/tipps/beton
(0366 28) 692-0

Werkstoff Beton

Werkstoff Beton

Was ist Beton?

Beton ist Massenbaustroff mit vielfältiger Gestaltungsmöglichkeit. Beton ist künstlich hergestellter Stein. Er besteht aus Zement, Gesteinskörnung, Wasser und ggf. Betonzusatzstoffen und Betonzusatzmitteln.

Beton ist durch das zementgebundene Gesteinskörnungsgerüst besonders Druckfest, weist jedoch nur geringe Zugfestigkeit auf. Zur Aufnahme von Zug- und Schubbeanspruchung wird daher üblicherweise Stahl als Bewehrung eingesetzt.

Die Vielfalt und Menge der Verwendung setzt die Ausführung durch Fachpersonal mit umfangreichen Kenntnissen im Entwerfen, Herstellen, Verarbeiten und Prüfen voraus.

Zementgebunden

Ausgangsstoffe chemische Reaktion physikalische Bindung
Zement + Wasser Hydratation Zementleim mit CSH-Phasen
CaO + H2O ⇾ ⇾ ⇾ ⇾ Ca(OH)2

Normen für Beton und Tragwerke aus Beton

Die grundlegenden Normen für die Herstellung, Prüfung und den Einsatz in Deutschland/EU Raum sind:

Ausgangsstoffe

Gesteinskörnung

Die Gesteinskörnung bildet das Tagwerk des Beton welches mit Zementleim zu einer festen Struktur gebunden wird. Die Gesteinskörnung beeinflusst dabei sowohl die Frisch- als Festbetoneigenschaften.

Korngröße natürlich gebrochen
0-4mm Sand Brechsand
4-32mm Kies Split
32-45mm Grobkies Schotter

Je nach Anforderung wird für das Rezept eines Betons eine Sieblinie bestehend aus Korngrößenfraktionen zusammengestellt.

Zement (in Deutschland üblich)

Typ Inhalt
CEM I Portlandzement (>95% Klinker)
CEM II Portlandkompositzemente (\<95% Klinker, Zusatzstoff - A 6-20% / B 21-35%)
Zusatzstoff: S-Hüttensand, V-Flugasche, LL-Kalkstein, M-mehrere Stoffe
CEM III Hochofenzement (Hüttensand, Zusatzstoff Klinker - A 35-64 / B 20-34 / C 5-19)

Wasser

Frischwasser, Restwasser, Oberflächenfeuchte

Zusatzstoffe

Typ Beschreibung
I nicht reaktive Stoffe: Kalksteinmehl, Quarzmehl, Pigmente
II reaktive Stoffe: Hüttensand, Flugasche, Silikastaub, Trass

Zusatzmittel

Druckfestigkeit von Beton

Die Druckfestigkeit von Beton wird in Klassen der Art C***f-cyl* **/ **C***f-cube* angegeben.

Dabei weisen die beiden Werte nach C für "concrete" auf die Druckfestigkeit in N/mm² nach verschiedenen Prüfverfahren hin:

Wert Prüfung
f-cyl Zylinderdruckfestigkeit Ø150mm (Wasser)
f-cube Würfeldruckfestigkeit 150mm² (Wasser)
f-cube,dry Würfeldruckfestigkeit 150mm² (Trocken)
f-cube = 0.92 * f-cube,dry

Die erforderliche Druckfestigkeit eines Beton wir durch den Planer/Statiker auf Grundlage den auf das Bauteil einwirkenden Belastungen und dem Anwendungszweck entsprechenden Sicherheiten ausgewählt.

Typische Druckfestigkeitsklassen für Beton sind:

Kategorie Klassen
Normal C8/10 - C12/15 - C16/20 - C20/25 - C25/30
Konstruktiv C30/37 - C35/45 - C40/50 - C45/55 - C50/60
Hochfest C55/67 - C70/85 - C80/95 - C90/105 - C100/115

Expositionsklassen

Anforderung an Betonbauteile durch externe Einflüsse wie Bewehrungskorrosion durch Karbonatisierung, Chloride, Frost, Taumittel und mechnischen Verschleiß werden als Expositionsklassen bezeichnet.

Klasse Angriff
X0 Kein Korrosions- oder Angriffsrisiko
Betonkorrosion
XF1-4 Frostangriff/Taumittel
XA1-3 chemischer Angriff
XM1-3 mechnischer Verschleiß
Bewehrungskorrosion
XC1-4 Karbonatisierung
XD1-3 Chloride
XS1-3 Meerwasser
alkaliempfindliche Gesteinskörnung
W* Alkali-Kieselsäure-Reaktion

Die vorstehenden Angaben stützen sich auf unsere derzeitigen Kenntnisse und Erfahrungen. Die Angaben stellen keine Zusicherung von Eigenschaften und Beschaffenheit der Erzeugnisse dar. Bestehende Gesetze und Bestimmungen sowie etwaige Schutzrechte sind zu beachten.

Markierungen: Merkblatt, Tipp